Die Analfissur im Bereich des Analkanals ist in der Regel ein akutes und hochschmerzhaftes Ereignis. Auslöser ist in der Regel harter Stuhlgang und damit verbundenes starkes Pressen. Durch Stuhlgang kommt es zum wiederkehrenden Einriß und Schmerz einer Analfissur, die von einer Verkrampfung der Schließmuskeln begleitet wird.

Folgende Therapieverfahren bieten wir im Hautzentrum Prof. Hengge gegen Analfissuren an:

  • Akute Schmerztherapie mit blutdrucksenkenden Inhaltsstoffen in lokaler
  • Anwendung
  • Verätzen der Einrißstelle oder Anwendung von Botulinumtoxin (Botox®)
  • Stuhlregulierende Maßnahmen

Analabszeß / -fistel     Analekzem     Analfissuren     Analvenenthrombosen     Feigwarzen     Hämorrhoiden     Inkontinenz     Steißbeinzysten

 
Sprechstunden
Privat u. Selbstzahler

Mo. 8.00 - 12.00 Uhr
     14.00 - 18.00 Uhr
Di.  8.00 - 12.00 Uhr
     14.00 - 20:00 Uhr
Mi.  8.00 - 12.00 Uhr
Do. 8.00 - 12.00 Uhr
     14.00 - 18.00 Uhr
Fr.   8.00 - 12.00 Uhr
     14.00 - 17.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung!

Tel.: 0211-179 330 44

Immermannstr. 10 (2. Etage)
40210 Düsseldorf

gesetzlich Versicherte

Mo. 8.00 - 12.00 Uhr
     14.00 - 17.30 Uhr
Di.  8.00 - 12.00 Uhr
     14.00 - 17.30 Uhr
Mi.  8.00 - 12.00 Uhr
     14.00 - 17.30 Uhr
Do. 8.00 - 12.00 Uhr
Fr.   8.00 - 12.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung!

Tel.: 0211-179 381 31

Immermannstr. 10 (3. Etage)
40210 Düsseldorf

Hautärzte (Dermatologen)
in Düsseldorf auf jameda

Zertifikat